BERLIN, 12. JUNI 2018 – Im Vorfeld des Launch des rein elektrischen Audi e-tron stellt Daniel Brühl das noch getarnte Fahrzeug vor und erinnert daran, dass es im Leben immer wieder darum geht, Neues auszuprobieren.

Warum nicht mal die lieb gewonnenen Gewohnheiten beiseite schieben, um Platz für neue Erlebnisse und Impulse zu machen? In der aktuellen Kampagne für die e-tron Reihe von Audi zeigt der deutsche Hollywood-Star Daniel Brühl, bekannt aus Filmen wie Goodbye Lenin! (2003) , Inglourious Basterds (2008), Rush (2012) und der Serie The Alienist/Die Einkreisung (2018), was es heißt, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Im Kampagnenfilm „Gewohnheitstier“ von Regisseur Paul W.S. Anderson stellt Brühl seine alten Gewohnheiten hinten an und lässt sich darauf ein, Neues auszuprobieren – so auch den ersten rein elektrischen Audi. Das Besondere: der vollelektrische Wagen, der Ende 2018 erscheint, tritt im Spot als Erlkönig mit einer besonderen Designtarnung auf und weckt auf diesem Wege zugleich Begehrlichkeit, ohne jedoch zu viel über das eigentliche Produkt preis zu geben.

Der Film wird Online zum Einsatz kommen und unter anderem als Highlightplatzierung im TV zur Fußball-WM gezeigt.

Zahlreiche Social Media Maßnahmen sollen weitere Interessenten für den Audi e-tron generieren und zur e-tron Newsletter Registrierung einladen. Zusätzlich wurde und wird der Audi e-tron anlässlich lokaler Veranstaltungen wie der Formel E, der CEBIT, sowie der Kieler Woche in Szene gesetzt.

Der Audi e-tron auf einen ersten Blick:

Auf dem Weg in die Mobilität der Zukunft setzt der Audi e-tron neue Maßstäbe. Bereits heute überzeugen zwei Plug-in Hybrid Modelle, der Audi A3 Sportback e-tron und der Audi Q7 e-tron quattro, die die Basis für den evolutionären vollelektrischen Audi der Zukunft schaffen. Für immer weniger CO₂-Emissionen und zugleich mehr Fahrspaß.

Zitat André Aimaq, CCO und Mitbegründer von AvL/SE:
„Elektromobilität ist einerseits in aller Munde, anderseits auch für viele Menschen immer noch mit so einigen Fragezeichen versehen. Bedeutet es doch auch Abschied zu nehmen von Gewohntem. Das Neues immer auch eine Chance darstellt, davon erzählen wir in diesem Film. Daniel Brühl ist dabei der ideale Protagonist von internationalem Format, der weiter Spannung für den Audi e-tron aufbaut.“

 

Regie führte bei diesem unterhaltsamen Kampagnenfilm niemand geringeres als Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Paul W.S. Anderson, unter anderem bekannt für die Resident Evil Reihe.

Informative Online-Plattform audi.de/e-tron

Basis der Kampagne bildet eine von AvL/SE konzipierte Online-Plattform mit umfangreichen Informationen: Unter www.audi.de/neu-angetrieben erhält der Verbraucher einen Überblick über alle alternativen Antriebstechnologien von Audi, das sind derzeit Audi e-tron und Audi g-tron und für die Mobilität der Zunkuft Audi h-tron.